SPÖ Leobersdorf

Das Jahr 2020 im Rückblick

-SPÖ Leobersdorf spendet Masken für Volksschule-

Pünktlich zum Schulstart überreichte unsere Gemeinderätin Amela Dzananovic ein kleines Kontingent an Stoffmasken an die Direktorin der Volksschule Leobersdorf, Ruth Amon. „Wir sind sehr glücklich eine Unterstützung für die Volksschule leisten zu können. Insbesondere freut es mich, dass die Masken wiederverwendbar sind und ein wertvoller Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet wird. Die Tatsache, dass wir die Masken gegen eine freie Spende erstanden haben und dadurch ein großartiges Projekt von „Der Radler“ unterstützen, das in Not geratenen TriestigthalerInnen hilft, macht die Aktion richtig perfekt!“ betonte Dzananovic. Der Besitzer von „Der Radler“, ein in Berndorf ansässiger Fahrradshop, konnte mit seinen Masken Spenden in der Höhe von 1.500 Euro lukrieren.

 -Tee und Honig für unseren Hort-

Gemeinderätin Amela Dzananovic übergab zu Herbstbeginn der Hortleiterin Dagmar Perdacher eine Tee- und Honigspende für die fünf Hortgruppen.
„Wenn es draußen kälter wird, tut ein wärmender Tee Kindern richtig gut und er stärkt das Immunsystem. Die Pandemie verlangt den kleinen Menschen so einiges ab.

Mit den lustigen Teenamen, wie „Gute Laune“ und „Frosch im Hals“ hoffe ich ein kleines Schmunzeln in ihre Gesichter zaubern zu können“, zeigte sich Dzananovic erfreut. 

-Im Team mit dem Christkind-

Wir freuen uns sehr auch heuer wieder als SPÖ Leobersdorf die Aktion des Samariterbundes und der österreichischen Post zu unterstützen, damit möglichst viele bedürftige Kinder die Gelegenheit haben zu Weihnachten Geschenke auszupacken.
Bereits zum achten Mal startete der Samariterbund gemeinsam mit der Österreichischen Post AG die Aktion „Spielen Sie Christkind“, bei der kostenlos Pakete an sozial benachteiligte Kinder verschickt werden konnten. Im Vorjahr konnte,
dank der großartigen Unterstützung mehrerer tausend Menschen, über 9.000 Kindern, die von Armut betroffen sind, zu Weihnachten eine Freude gemacht werden. „Ich freue mich unheimlich, dass es uns auch heuer möglich war mitzumachen, denn gerade
in dieser schwierigen Zeit, ist es wichtig, bedürftigen Kindern aus sozial benachteiligten Familien ein Stück Weihnachtszauber zu bringen.“ zeigt sich GR Amela Dzananovic zufrieden. 

Beim Besorgen der Geschenke wurde von der SPÖ Leobersdorf heuer besonders darauf geachtet, dass die Geschenke im Ort gekauft wurden, um die lokale Wirtschaft zu stärken.